SEO ist entscheidend, wenn Sie möchten, dass Ihre Inhalte auf der ersten Seite bei Google erscheinen. Und Sie sollten das wollen, denn, wie das berühmte Zitat sagt:

„Der beste Ort, um eine Leiche zu verstecken, ist auf der zweiten Seite der Google-Suchergebnisse“.

Und es ist wahr, es sei denn, jemand ist wirklich entschlossen, eine bestimmte Antwort auf seine Fragen zu finden und findet diese nicht auf der ersten Seite.

Der Kampf um die ersten Plätze ist also immer angesagt. Wenn Sie möchten, dass Ihre Inhalte einen guten Rang einnehmen, vermeiden Sie diese Fehler:

Vergessen Sie die Recherche

Bevor Sie mit SEO beginnen, müssen Sie Zeit in die Forschung Ihrer Themen investieren. Dies bedeutet, dass Sie das Thema und die Keywords kennen müssen, über das Sie schreiben wollen, bevor Sie anfangen zu schreiben. Danach haben Sie einen besseren Umfang der Arbeit und können Ihre Keywords einfach einfügen.

Verwendung komplexer Sprachen

Menschen neigen dazu, lange, komplizierte Wörter anstelle von einfacher Sprache zu verwenden, weil sie wollen, dass die Leser wissen, dass sie Experten auf Ihren Gebiet sind. Jedoch führt dies dazu das Inhalt schwer zu verstehen sind. Verwenden Sie stattdessen einfache Wörter, die die Leser verstehen können. Sie sollten sich auch vom Fachjargon fernhalten, da dies den Leser nur verwirrt und Ihm oft das Gefühl gibt, von Ihrem Inhalt und Ihren Texten ausgeschlossen zu sein.

Ihre Meinungen als Fakten nutzen

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Sie zwischen Ihrer eigenen Meinungen und realen Fakten unterscheiden können. Auch wenn es verlockend sein mag, die eigene Meinung als Fakten zu verwenden, sollten Sie sich wirklich davon fernhalten. Je nach Nische kann es gefährlich sein und ist im Allgemeinen unethisch. Wenn etwas Ihre Meinung ist, stellen Sie sicher, dass Sie es geklärt haben. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihre Nutzer wissen, wann Ihre Inhalte eine Meinung sind und welche Inhalte auf Fakten beruhen.

Keyword-Füllung

Keyword-Füllung gehört der Vergangenheit an – oder sollte es zu mindestens. Früher wurden Keywords oftmals sinnlos in Texten hinzugefügt um für eine Weile ein höheres Google Ranking zu erhalten – jedoch fanden Benutzer auf den jeweiligen Webseiten keine hilfreiche Inhalte. Der Google Bot erkennt dies jedoch und wird diese Webseiten auf die gefürchtete zweiten Seite oder noch weiter hinten platziert.

Nicht klar sein

Wie oft haben Sie etwas gelesen, nur um danach zu merken, dass Sie nichts verstanden haben? Wahrscheinlich viele Male.

„Das passiert oft, wenn selbst der Autor das Thema nicht gut versteht. Glücklicherweise können Sie dies beheben, indem Sie einfach recherchieren und sicherstellen, dass alles in einer einfachen Sprache erzählt wird“

sagt Stan Petson, ein SEO-Manager bei Stateofwriting and Eliteassignmenthelp.

Grammatik- und Schreibfehler vermeiden

Die Menschen sind keine wirklichen Grammatik-Nazis, aber jeder bevorzugt fehlerfreie Inhalte. Sie sollten daher Ihre Inhalte immer korrigieren und auf Rechtschreibfehler überprüfen. Der Prozess ist ganz einfach – verwenden Sie hierzu entsprechende Tools, um erste, offensichtliche Fehler zu beseitigen, und gehen Sie dann den Text selbst durch, um alles zu erfassen, was fehlt.

Verlinkung zu irrelevanten Seiten

Backlinks sowohl intern als auch extern sind für SEO sehr wichtig. Das gilt jedoch nur, wenn es richtig gemacht werden. Wenn Sie auf zwielichtige und verdächtige Websites verweisen, die mit Viren geplagt sein könnten, unethische Produkte und Dienstleistungen verkaufen oder minderwertige Inhalte anbieten, können Sie wegen Ihrer Inhalte, egal wie nützlich und gut diese sind, eine Strafe von Google erhalten, da Sie den Nutzer zu einer Webseite führen, die schädlich für Ihn sein könnte. Verlinken Sie immer auf Webseiten mit hoher Autorität, da Sie von diesen Backlinks profitieren. Achten Sie zudem darauf, dass die Links, die auf Ihre Website verweisen, auch qualitativ einwandfrei sind.

SEO hat viele Regeln und daher gibt es viele Fehler die Sie machen können. Ein guter Grund hierfür die SEO Experten von der Digitalagentur doppelkreuz mit an Board zu holen – ein unverbindliches Angebot können Sie sich gleich hier anfordern lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar